Modalitäten

Wir bieten Ihnen attraktive Lösungen an und sind gerne bereit, Ihnen aus der Palette unserer Dienstleistungen individuelle Vorschläge für Ihr Objekt zu unterbreiten.

Die Bernd Schuffenhauer GmbH hat sich darauf spezialisiert, bundesweit Apotheken-Auflösungen durchzuführen. Wir sind in der Lage und berechtigt, alle erforderlichen Arbeiten kurzfristig zu realisieren.

Die anfallenden handwerklichen Arbeiten für die Demontage der gesamten Apotheken-Einrichtung (Schubsäulen etc.) werden auf Wunsch übernommen und ausgeführt. Wir übergeben somit nach verbindlicher Auftragserteilung die Apothekenräume besenrein.

Vor Beginn aller Arbeiten werden von unserem Fachpersonal – sofern gewünscht bzw. erforderlich – sowohl das Medikamenten-Warenlager, sämtliche Ware aus den Nebensortimenten als auch die Standgefäße mit Chemikalien aus den Regalen und Schüben entfernt.

Sofern es vom Auftraggeber gewünscht wird, sollte eine Inventur für die Arzneimittel vorausgehen wobei im Interesse des Verkäufers als auch des Käufers der Verkaufswert der Ware ermittelt wird. Diese Arbeit kann von uns tagesaktuell ausgeführt werden. (Ausdruck der Inventur mit Preisen am gleichen Tag). Die Mindesthaltbarkeit der Ware sollte noch 11 bis 12 Monate betragen.

Ein Käufer kann vermittelt werden. Das Verpacken und der Transport der Ware kann von der Bernd Schuffenhauer GmbH, im Namen des Verkäufers und in dessen Auftrag, übernommen werden.

Die Gegenstände aus Labor und Rezeptur, sowie die Literatur, werden auf Wunsch von der Bernd Schuffenhauer GmbH käuflich erworben und mit den Kosten für die Auflösung verrechnet.

Für die Entsorgung von Altgegenständen ist ein Müllcontainer unentbehrlich. Dieser sollte vom Auftraggeber örtlich bestellt werden. Es ist sinnvoll, Angebote von unterschiedlichen Firmen anzufordern. Die Mindestgröße soll 7-10 Kubikmeter betragen.

Alle Drogen und Chemikalien, incl. Reagenziensatz, werden im Originalbehältnis (Standgefäß) von uns übernommen, oder der ordnungsgemäßen Vernichtung zugeführt; die Bezahlung geht zu Lasten des Auftraggebers. Unverkäufliche Ware sollte nach Absprache vom Betreiber der Apotheke bereits ausgesondert werden. (Altchemikalien).

Bei Restbeständen kann die Ware von uns in Kommission übernommen werden. Die Vergütung erfolgt nach Abverkauf.

Bitte berücksichtigen Sie diesen Vorteil bei Ihren Überlegungen: Retouren und Reklamationen wegen evtl. Unverkäuflichkeit der Ware sind damit ausgeschlossen. Falls die Apotheke bereits geschlossen ist, gibt es keine zusätzlichen Aufwand für Arzneimitteln, die von der Rücknahme ausgeschlossen wurden.

Die Bewertung für die Gerätschaften aus dem Labor und der Rezeptur inkl. Standgefäßen, sowie der Literatur wird am Tage der Abholung festgelegt. Maßgebend ist der Zustand jeder Position am Tage der Abholung. Voraussetzung für die Übernahme der Gegenstände ist die Aktualität betr. Apo.Betr.0., der Erhaltungszustand, die Funktionalität sowie die Eichung der Geräte.

Der Preis für die Einrichtung wird individuell festgelegt. Für dekorative Gegenstände werden Preise ebenfalls am Tage der Übernahme festgelegt.

Zusammenfassung der Kosten für den Auftraggeber:

  • 5% Vermittlungsprovision vom Inventurbetrag für das Warenlager.
  • Ausräum- und Ausbauarbeiten aller Art und das Verpacken und Verladen der Gegenstände werden mit EUR 35,50 pro Person/Std. berechnet.
  • Der Abtransport der Einrichtung (Schubsäulen etc.) wird nach Umfang und Entfernung berechnet. Aktuelle Preisinformationen können Sie per e-Mail bei uns anfordern. (An- und Abfahrt zählen zur Arbeitszeit).